Drucken

GERHILD DIESNER - POESIE UND FARBE

Vernissage: Fr 5.7. um 19 Uhr

 

Zur Eröffnung spricht Dr. Günther Dankl

Öffnungszeiten: bis 18.8. jeweils Do-So von 16-19 Uhr
Führungen: So 7.7. und So 18.8. jeweils um 17 Uhr

Gerhild Diesner (1915 –1995) gilt als die bekannteste Künstlerin der Tiroler Nachkriegszeit. In ihrer Offenheit und Authentizität wirkte sie zu Lebzeiten nicht nur innerhalb der Tiroler Kunstwelt, ihr umfangreiches Werk hat auch überregional große Wertschätzung erfahren.

Grundlagen ihrer  Bildschöpfungen bilden die Vereinfachung der Form und vor allem leuchtende Farben. Dabei stehen zeit ihres Lebens das Stillleben und die Landschaft im Mittelpunkt. In unzähligen Variationen arrangiert sie Schüsseln, Krüge und Obst in prächtigen Farben zu sinnlichen Kompositionen. Stimmungsreich sind auch ihre Landschaften, die unter dem Eindruck ihrer zahlreichen Reisen entstehen.

Mit über 30 Werken aus öffentlichem und privatem Besitz bietet die Ausstellung einen umfassenden Einblick in ihr reichhaltiges Schaffen, angefangen von ihrem in Frankreich und England entstandenem Frühwerk bis hin zu den späten Stillleben der 1990er Jahre.